Bastian Backstein und die Geschichte von Kathrinchen Zimtstern

Bastian Backstein, geboren 1981 im schönen Sachsen, begann  bereits im Alter von sieben Jahren mit dem Schreiben von Geschichten. Später arbeitete er als freier Journalist für Magazine und Zeitungen. Nach Lehr- und Wanderjahren in Spanien, Finnland und Südamerika lebt er heute im Rhein-Main-Gebiet.

DSC_2574

2004 entstand seine Geschichte vom “Kathrinchen Zimtstern”, eine moderne und augenzwickende Hommage an die Traditionen des Erzgebirges. Sie blieb viele Jahre unveröffentlicht, erfreute sich aber dennoch schon großer Beliebtheit und wurde in zahlreichen Grundschulen vorgelesen.

2010 lernten sich Bastian Backstein und Kerstin Drechsel, Inhaberin der Werkstätten Flade, Olbernhau, kennen und beschlossen gemeinsam das Buch zu veröffentlichen. Weitere Unternehmen wie Holzkunst Gahlenz, Wolfgang Braun, C. Blank, Emil A. Schalling, Sternkopf und Björn Köhler, schlossen sich an. Ihre Figuren standen dem Chemnitzer Grafiker Gunter Springsguth Pate, als er die Abenteuer von “Kathrinchen Zimtstern” illustrierte.

2012 erschien “Kathrinchen Zimtstern” schließlich im Husum Verlag und entwickelte sich schnell zum “Bestseller aus dem Erzgebirge” (Quelle: Freie Presse, 08.12.13). Das Engelchen wurde zu einem “Sympathieträger aus Prosa und Buchenholz”.

2013 schaffte es “Kathrinchen Zimtstern” auf Platz 4 der Shortlist des Virenschleuder Preises, mit dem auf der Buchmesse Frankfurt innovative Ideen der Buchbranche gewürdigt werden. Im gleichen Jahr stellte Bastian Backstein das Projekt auf der Autorenrunde der Buchmesse Leipzig vor. Außerdem erschien eine Sonderedition des Buches mit dem von Ina Schirmer komponierten “Kathrinchen Zimtstern-Lied”.

2014 Auf der Leipziger Messe CADEAUX feiert “Kathrinchen Zimtstern und der Nussknackerdetektiv” im September Premiere. Da Kathrinchen diesmal mit einer Pyramide fliegt und die Nussknacker-Armee eine wichtige Rolle spielt, kommen Raum- und Tafelschmuck Gabriele Günther sowie die Seiffner Volkskunst eG als neue Partner dabei. Gleiches gilt für den Diplomdesigner und Holzgestalter Karsten Braune, der nach Buchvorlage den witzigen Troll Rabatzel entwarf.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s