Weihnachten auf der Buchmesse Leipzig

Das erste Mal Aussteller
Das war sie nun also: unsere erste Buchmesse mit eigenen kleinen “Kathrinchen-Zimtstern” Stand. Mit heiserer Stimme, müde, aber glücklich haben Kerstin und ich uns am Sonntagabend vom verschneiten Leipzig verabschiedet.

Unser Stand befand nicht wie die meisten Kinderbücher in Halle 2, sondern in Halle 5, wo sich vor allem kleinere Verlage versammelt hatten. So liebevoll, wie unser Grafiker den Stand gestaltet hatte, lockte er viele Besucher an, und wir waren rund um die Uhr damit beschäftigt, neugierige Fragen zu beantworten.

Leser-Feedback aus erster Hand
Besonders gefreut habe ich mich, wenn Leute vorbeikamen, die “Kathrinchen Zimtstern” schon kannten. Da war zum Beispiel diese eine junge Familie – aus Dresden oder Leipzig, glaub ich. Zunächst hatte die Oma das Buch gekauft, gelesen und für gut befunden. Sie schenkte es ihrer Enkeltochter, die es sich von ihrer Mutter vorlesen lies. Schlußendlich drängte der Vater darauf, in den “Lesezirkel” aufgenommen zu werden, weil er die Geschichte ebenfalls witzig fand. Solche Gespräche hatten wir viele. Ist doch toll, so etwas zu erfahren, oder? 🙂

604127_209838985826595_1879080238_n


Leipziger Autorenrunde

Neben den Standgesprächen gab es für mich noch ein besonderes Highlight auf der Buchmesse: die Leipziger Autorenrunde, zu der mich Leander Wattig als Referenten eingeladen hatte. Vielen Dank dafür! Bei dieser Veranstaltung ging es vor allem darum, dass sich Autoren untereinander vernetzen und austauschen. Mein Thema: die Kooperation mit den Kunsthandwerkern bzw. lokalen Partnern bei einem Buchprojekt – ein Weg, den ich nur empfehlen kann (wenn man denn nicht einen großen Verlag mit riesigen Marketingbudget im Rücken hat). Erstens macht die Zusammenarbeit mit anderen Spaß und zweitens ist gemeinsam ein bißchen leichter, das Buch auch bekannt zu machen.

Ein Mitbringsel aus Leipzig

Olaf Kolbrück, ein Krimiautor, sprach bei der Autorenrunde zum Thema “Social Media für Autoren”und zog damit wohl mit die meisten Interessenten an. Seine Ideen und Anregungen waren für mich dann auch der entscheidende Impuls, dieses Blog anzulegen.

Was mir nämlich in Leipzig am meisten gefallen hat, war der direkte Austausch mit den Lesern. Da (leider) nicht immer Buchmesse ist, soll mir künftig dieses Blog dabei helfen. 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s